Lupenrein_V005.jpg

Reinigung von Lüftungskanälen


Zuluft - Lüftungskanäle
Die sichtbaren Elemente einer Lüftungsanlage (Dunstabzugshauben, Extraktoren, Lüftungsgitter etc.) werden mit dem Lüftungsventilator/Lüftungsaggregat mittels dem Lüftungskanal verbunden. Die Reinigung dieses Verbindungsstückes – sprich Lüftungskanal – ist von elementarer Wichtigkeit.
 
Selten, oder unregelmäßig gereinigte Lüftungskanäle stellen ein großes Gefahrenpotenzial dar, da sich diese beispielsweise durch Funkenflug entzünden können.
 
Weiters kann man davon ausgehen, dass mit jedem fortlaufenden Jahr in dem ein Lüftungskanal nicht gereinigt wird, sich die Verunreinigungen mehr und mehr verhärten und verkrusten, somit eine Reinigung immer anspruchsvoller wird und man dadurch auch mehr Zeit für die Reinigung in Anspruch nehmen muss.



 
schmutziges Tellerventil

Zur Reinigung von Lüftungskanälen zählen selbstverständlich nicht nur Abluftkanäle, sondern auch Zuluftkanäle. In einem Zuluftkanal angesammelte Ablagerungen sind Grundlage und Nährboden für Schadstoffe, Gerüche, Pilzsporen und auch Keime , die ungefiltert in die Arbeitsräumlichkeiten befördert werden.

Aus dieser traurigen aber alltäglichen Tatsache entstand auch das sogenannte „Sick-Building-Syndrom“. Dieses macht sich durch Symptome bemerkbar wie etwa gereizte Schleimhäute, Kopfschmerzen und Müdigkeit. Mehr zu diesem Thema finden Sie unter diesem Link.
 
Aus Gründen des Brandschutzes, der Krankheitsvorbeugung, der Hygiene und schlussendlich des allgemeinen Wohlbefindens ergibt sich also eine berechtigte und nachvollziehbare Priorität, welche die regelmäßige Reinigung der Lüftungskanäle zur Folge haben sollte.





Unsere Ergebnisse bei der Luftkanalreinidung: